Behandlungsschwerpunkte

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure / Radiesse

Dermale Filler sind Füllsubstanzen, die unter die Haut im Gesicht eingebracht werden. Hierbei unterscheidet man permanente, also dauerhafte, von temporären und somit wieder abbaubaren Fillern. In meiner Praxis verwende ich ausschließlich komplett abbaubare Filler wie Hyaluronsäure oder Radiesse® (Calciumhydroxylapatit). Diese Füllsubstanzen werden unterspritzt, um Falten im Gesicht aufzufüllen oder verloren gegangenes Volumen zu ersetzen. Manche Filler regen sogar die körpereigene Kollagenproduktion an und führen somit zu einem nachhaltigen Straffungseffekt. Hier sei beispielsweise Restylane erwähnt.

Wie läuft die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse ab?

Die Faltenbehandlung mittels Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse führe ich ambulant in meiner Praxis in München durch. Sie sollten 14 Tage vor der Unterspritzung der Falten mit Fillern kein Aspirin oder andere blutverdünnenden Medikamente einnehmen. Die Behandlung wird etwa 30 Minuten dauern. Zur Schmerzreduktion kann vor der Faltenunterspritzung im Gesicht eine Creme mit Lokalanästhetikum aufgetragen werden. Der Filler (Hyaluronsäure oder Radiesse) wird nach einer Einwirkzeit von etwa 15 Minuten über eine dünne Nadel injiziert.

Bei der ersten Faltenbehandlung besprechen wir ausführlich das Vorgehen und erstellen einen gesamtheitlichen Behandlungsplan zur Faltenunterspritzung. Die verjüngende Wirkung der Hyaluronsäure bzw. von Radiesse ist sofort sichtbar. In den ersten Tagen nach der Behandlung kann es zu einem geringen Anschwellen der behandelten Region kommen. Das endgültige Ergebnis ist nach wenigen Tagen sichtbar.

Was ist nach der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse zu beachten?

Im Anschluss an die Faltenbehandlung mit einem Filler (Hyaluronsäure oder Radiesse) sind Sie in aller Regel sofort wieder gesellschaftsfähig. Eventuell  sichtbare Rötungen können sofort überschminkt werden. Etwa zwei Wochen nach der Behandlung sollte ein Kontrolltermin in meiner Praxis in München zur Überprüfung des Ergebnisses stattfinden. Die Wirkung der Hyaluronsäure oder von Radiesse wird sie über viele Monate jünger und frischer aussehen lassen.

Welche Risiken können mit einer Unterspritzung der Falten mit Hyaluronsäure oder Radiesse verbunden sein?

Bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse können kleine Hautgefäße verletzt werden. In diesem Falle  kann ein „blauer Fleck“ entstehen, den Sie selbstverständlich umgehend überschminken dürfen. Der blaue Fleck verschwindet nach wenigen Tagen ohne jegliche Therapie von selber. Weitere Tipps zum kaschieren solcher blauer Flecken gebe ich Ihnen gerne mit auf den Weg.

Mit welchen Kosten muss ich bei der Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse rechnen?

Vor Ihrer Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure oder Radiesse werden wir die Preise für die jeweiligen Körper-/Gesichtsregionen vereinbaren. Sollte sich bei dem Kontrolltermin nach 14 Tagen zeigen, dass ein Nachspritzen des Fillers notwendig ist, kommen hierfür keine weiteren Kosten auf Sie zu.

Beratungstermin zur Faltenunterspritzung in Ihrer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München

Für mehr Informationen stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis für Plastische Chirurgie in München zur Verfügung.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 089-212 68 100 (Mo - Fr von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr) oder senden Sie mir eine E-Mail an info@plastischechirurgie-muenchen.com. Ich freue mich auf Sie!