Behandlungsschwerpunkte

Faltenunterspritzung mit Eigenfett (Lipofilling) gegen Falten

Bei der Unterspritzung von Falten mit Eigenfett werden keine synthetischen Produkte unter die Haut im Gesicht eingebracht. Bei dieser Methode wird Fett von einer Körperstelle mit einem „Zuviel“ an Fett abgesaugt, das Material aufbereitet und über eine dünne Kanüle an der gewünschten Stelle wieder eingespritzt. Es handelt sich hierbei quasi um eine „Umverteilung“ Ihres eigenen Fettgewebes. Dieses Verfahren wird auch Lipofilling genannt. Etwa ein Drittel des eingebrachten Fettes wird im Laufe der ersten Monate vom Körper abgebaut. So verbleiben etwa zwei Drittel dauerhaft im Bereich der Empfängerstelle.

Wie läuft die Faltenunterspritzung mit Eigenfett ab?

Die Eigenfett-Faltenunterspritzung (= Lipofilling) ist ein aufwendigeres Verfahren für die Behandlung von Falten im Gesicht als bei der Behandlung mit Hyaluronsäure oder Radiesse. Sie sollten 14 Tage vor dem Eingriff kein Aspirin oder andere blutverdünnenden Medikamente einnehmen. Unter OP-Bedingungen wird erst schonend eine Fettabsaugung an einer zuvor festgelegten Stelle des Körpers mit einer dünnen Kanüle durchgeführt, das Körperfett aufbereitet und anschließend über kleine, unauffällige Minihautschnitte im Bereich der gewünschten Stelle unterspritzt.

Die Faltenbehandlung mit Eigenfett ist ein ambulanter Eingriff und dauert etwa eine Stunde. Der Eingriff kann sowohl in Lokalanästhesie als auch im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Für ausführliche Informationen nehmen Sie Kontakt auf und vereinbaren Sie bitte einen Termin in meiner Praxis in München.

Was ist nach der Eigenfett-Faltenunterspritzung zu beachten?

Nach einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett (Lipofilling) sind Sie in aller Regel nach wenigen Tagen wieder gesellschaftsfähig. Eventuell  sichtbare Rötungen oder blaue Flecken können selbstverständlich überschminkt werden. In Abhängigkeit von der abgesaugten Fettmenge empfiehlt sich das Tragen einer  Kompressionswäsche für 3-6 Wochen im Bereich der Spenderregion. Zur Infektprophylaxe rate ich Ihnen in der Regel zu einer Einnahme eines Antibiotikums für 5 Tage. Der erste Kontrolltermin wird innerhalb der nächsten Tage nach der Faltenunterspritzung mit Eigenfett stattfinden, die Nähte werde ich Ihnen nach 10 bis 14 Tagen in meiner Praxis in München entfernen.

Welche Risiken können mit einer Eigenfett-Faltenunterspritzung verbunden sein?

Im Bereich des Spenderareals (Bauch, Beine, Po) können blaue Flecken entstehen. Nach dem Eingriff sollte hier eine Kompressionswäsche getragen werden. Bei der Injektion des Fettes an der gewünschten Stelle können kleine Hautgefäße verletzt werden. In diesem Fall kann ein „blauer Fleck“ entstehen, den Sie selbstverständlich überschminken dürfen. Der blaue Fleck verschwindet nach wenigen Tagen ohne jegliche Therapie von selber. Um einer möglichen Entzündung vorzubeugen, sollte für einige Tage nach der Operation ein Antibiotikum eingenommen werden.

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Faltenunterspritzung mit Eigenfett rechnen?

Für Ihre Eigenfett-Faltenunterspritzung werde ich Ihnen nach einer eingehenden Untersuchung und einem ausführlichen Beratungsgespräch einen individuellen Kostenvoranschlag erstellen. Die Faltenunterspritzung mit Eigenfett ist ein plastisch-chirurgisch aufwendiger Eingriff, der unter „echten“ OP-Bedingungen durchgeführt werden muss und meistens die Anwesenheit eines Anästhesisten erforderlich macht. Die Faltenunterspritzung mit Eigenfett wie auch eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure wird in der Regel von den Krankenkassen als „Schönheitsoperation“ eingestuft, sodass Sie die Kosten für den Eingriff selber zahlen müssen.

Beratungstermin für die Faltenunterspritzung mit Eigenfett in Ihrer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München

Für mehr Informationen zum Thema Faltenunterspritzung mit Eigenfett stehe ich Ihnen gerne in meiner Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München zur Verfügung.

Vereinbaren Sie bitte einen Termin unter 089-212 68 100 (Mo - Fr von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr) oder senden Sie mir eine E-Mail an info@plastischechirurgie-muenchen.com. Ich freue mich auf Sie!